Shincha MOE: Die ersten jungen Triebe sind bereits zu sehen

Am heutigen Tage (8. April 2017) erhielten wir von Herrn Matsumoto, dessen Teegarten sich auf der südlichsten Hauptinsel Japans, Kyushu, in der Präfektur Kumamoto befindet, die freudige Nachricht, dass bereits die ersten jungen Triebe in der Teegartenparzelle zu sehen sind, von deren Teesträuchern die Blätter für den Shincha MOE geerntet werden.

Herr Matsumotos Teegartenparzelle für den Shincha MOE am 8. April 2017
Herr Matsumotos Teegartenparzelle für den Shincha MOE am 8. April 2017

Wie auf den Fotos zu sehen ist, herrscht derzeit recht regnerisches Wetter vor, und es ist noch relativ kühl in Kumamoto, weshalb die Ernte des Shincha MOE dieses Jahr sicherlich nicht wie letztes Jahr schon vor dem 20. April stattfinden wird, sondern eher am Ende des Monats April.

Herr Matsumoto erntet für den Shincha MOE selbstverständlich nur die jungen Triebe, die auf dem Foto dank ihrer hellgrünen Farbe gut zu erkennen sind. Die älteren Blätter, die deutlich dunkler, größer und fester sind, werden nicht geerntet. MOE bedeutet übrigens „Frühlingsgrün“, und gemeint ist eben diejenige Farbe der jungen Triebe, die für den Shincha MOE geerntet werden.